Einsatzabteilung

 

Die Einsatzabteilung Flörsheim trifft sich jeden Donnerstag in der Zeit von 19:00 - 21:00 Uhr im Feuerwehrhaus Flörsheim. Mitmachen kann jeder im Alter ab 17 Jahren. Wer Interesse hat, kann einfach vorbeikommen und uns beim Üben zuschauen oder bei Fragen eine Email schreiben.

Unseren Dienstplan findet Ihr hier: Dienstplan Einsatzabteilung

 

Drucken

Atemschutzübung 2016

Geschrieben von Patrick Mehler am .

Jeder Atemschutzgeräteträger/in muss, um seine Einsatztauglichkeit zu erhalten, neben seiner jährlichen Belastungsübung in der Übungsstrecke, auch eine Einsatzübung mit angeschlossenem Atemschutzgerät aufweisen. Am Samstag, dem 09.04.2016 fand deshalb die jährliche Atemschutz-Ganztagsübung der Feuerwehr Flörsheim statt.

Drucken

Einsatz unter Atemschutz

Geschrieben von Sven Spielmann am .

Einsätze unter Atemschutz können sehr belastend sein. Die Atemschutzgeräteträger (AGT) müssen daher verschiedene Kriterien erfüllen, um unter Atemschutz eingesetzt werden zu dürfen. Festgeschrieben sind diese Anforderungen an die Atemschutzgeräteträger in der Feuerwehrdienstvorschrift 7 (Atemschutz), welche für alle Feuerwehren - also sowohl für Freiwillige als auch für Berufsfeuerwehren - in Deutschland verbindlich ist.

Drucken

35°C im Sommer ? .....

Geschrieben von Sven Spielmann am .

.... Das war uns nicht heiß genug.

Unter diesem Motto hatten einige Kameraden vom 13.07. - 18.7. jeweils zwischen 12:00 und 22:00 Uhr wieder die Möglichkeit in einer mobilen Brandsimulationsanlage zu üben.

Bei Temperaturen von bis zu 400°C unter der Decke und ca. 120°C in Kopfhöhe wurden - ausgerüstet mit der kompletten persönlichen Schutzausrüstung und angelegtem Atemschutzgerät - neben der taktischen Vorgehensweise, wie z.B. Strahlrohrführung und Löschtechnik auch die Gefahrenerkennung bei Bränden geübt. So musste bspw. erkannt werden, dass eine brennende Friteuse nicht mit dem mitgeführten Wasser gelöscht werden kann, sondern diese mit einem Deckel verschlossen werden muss oder dass eine brennende Gasleitung abgeschiebert werden kann.

Ein weiteres Ausbildungsziel ist die Wärmegewöhnung. Nicht nur die hohen Umgebungstemperaturen in einem Brandraum, sondern auch die steigende Temperatur innerhalb der Schutzkleidung und die damit verbundene Belastung für die Einsatzkräfte können effektiv in solchen Anlagen erlebt werden. So ist es vor Allem für die jüngeren Kameraden, welche bei realen Brandeinsätzen noch wenig Erfahrung sammeln konnten, eine gute Möglichkeit - unter Aufsicht und in sicherer Umgebung - an die Gegebenheiten und Gefahren bei der Brandbekämpfung herangeführt zu werden.

Drucken

4 Einsätze in 48 Stunden

Geschrieben von Feuerwehr Flörsheim am .

Einsatz- und Arbeitsintensive 48 Stunden standen der Feuerwehr Flörsheim ab Freitag 20.03.2015 bevor.

Um 4:48 Uhr alarmierte die Leitstelle Main-Taunus in Hofheim
die Feuerwehren aus 
Wicker und Flörsheim zu einer ausgelösten
Gefahrenmeldeanlage nach Wicker.

Hier konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden, da diese aus nicht erkennbaren Grund ausgelöst hatte. So konnten alle Einsatzkräfte gegen 6:00 Uhr wieder ins Bett oder auf die Arbeit gehen.

Weiter ging es an diesem Tag mit einer telefonischen Anfrage zur Unterstützung beim Einsetzen einer mobilen Ölsperre im Hafen Flörsheim.

Drucken

3 Einsätze am Neujahrsmorgen

Geschrieben von Sven Spielmann am .

Nach einem eher ruhigen Start für die Feuerwehren im Main-Taunus-Kreis ging es für uns ab 00:43 los. Der erste Einsatz führte uns in den Stadtteil Keramag/Falkenberg. Hier brannte vermutlich durch den Missbrauch von Feuerwerkskörpern eine Mülltonne mit Kunststoffabfällen.

Drucken

Großalarm am Krankenhaus

Geschrieben von Tom Rauthe am .

Rund 50 Feuerwehrleute üben gemeinsam mit Krankenhauspersonal und dem Rettungsdienst

Wer am vergangenen Samstagvormittag am Flörsheimer Marienkrankenhaus vorbeikam, muss einen Schreck bekommen haben: Vor Ort übten Mitarbeiter, Rettungsdienste und die Flörsheimer Feuerwehren unter Leitung des Gesundheitsamtes die Evakuierung von rund 20 Patienten aus dem Krankenhaus.

Drucken

Lehrgang zum Bedienen von Kettensägen

Geschrieben von Sven Spielmann am .

Die Feuerwehr wird immer häufiger zu sogenannten Unwetterlagen alarmiert. Nicht selten kommt es bei diesen Schadenereignissen vor, dass umgestürzte Bäume von Straßen und Grundstücken entfernt werden müßen.  Auf diese Einsatzsituationen müßen sich die ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute gut vorbereiten.

Drucken

Interkommunale Heißausbildung der Feuerwehren

Geschrieben von Sven Spielmann am .

Technische Ausrüstung und persönliche Schutzkleidung bietet den Feuerwehrangehörigen heute einen weitaus größeren Schutz als noch vor Jahren. Brandschutzkleidung z. B. war vor noch nicht allzu langer Zeit eine einfache schwer entflammbare Baumwolljacke, die keinerlei Schutz vor Hitzestrahlung bot.