Gemeinsame Übung aller drei Feuerwehren der Stadt Flörsheim am Main im Juli 2022

Am Samstag, dem 30. Juli 2022, trafen sich die drei Feuerwehren der Stadt Flörsheim am Main zu einer gemeinsamen Übung. Das Einsatzszenario blieb bis zum Beginn der Übung unbekannt. Die Besatzungen mit ihren Fahrzeugen für die gemeinsame Übung – aus Stadtmitte das GTLF, der RW/TM, der ELW1 sowie der GW-L, aus Wicker das LF10 und das MTF, aus Weilbach das LF20, das KTLF und das MTF – sammelten sich am Feuerwehrhaus Weilbach und wurden von dort aus angefordert. Die Übungsstelle für das Einsatzszenario war der Hof Ehrhardt in Weilbach. 

Der Hof ist in Weilbach und über die Region hinaus bestens bekannt, bietet er großzügige Ställe für rund 50 Pferde mit Rundlauf-Halle, Reiterhalle und diversen Pferdekoppeln. Darüber hinaus gibt es eine Maschinen- und Lagerhalle für landwirtschaftliche Geräte und Produkte.

Lagerhallenbrand und eingeklemmte Person

Vor Ort gestaltete sich ein Einsatzszenario aus einem Lagerhallenbrand auf der östlichen Seite des Anwesens sowie eine eingeklemmte Person unter einer landwirtschaftlichen Maschine in einer Mehrzweckhalle im westlichen Bereich.

 

Abschnitt 1: Lagerhallenbrand

Die Einsatzmeldung war, dass in der Halle Paletten und weitere brennbare Stoffe lagerten. Rauch quoll bereits aus der Halle. Die Metallständer der Halle glühten bereits dunkelrot, Einsturzgefahr drohte, weshalb ein Innenangriff nicht vorgenommen wurde. Die Besatzung des Weilbacher LF20 nahm einen direkten Löschangriff durch das vordere Tor vor, mit einem zweiten Rohr wurde eine Riegelstellung zur Sicherung der umliegenden Gebäude in Angriff gebracht.

Zwei Trupps unter Atemschutz waren hier im Einsatz. Nach Eintreffen des Flörsheimer GTLFs wurde ein Außenangriff von der Straße “Am Flakweg” vorgenommen. Somit waren zwei Einheiten von zwei Seiten zur Bekämpfung des Lagerhallenbrandes im Einsatz.

 

Abschnitt 2: eingeklemmte Person

Unter einer landwirtschaftlichen Maschine aus Traktor und einer Rolle wurde eine Person eingeklemmt aufgefunden. Die Mannschaften des Wickerer LF10 sowie des Flörsheimer RW/TM nahmen gemeinsam mit dem Rettungsdienst die Erstversorgung der verunfallten Person vor.

Nach Auskunft des Besitzers war der Anhänger mit Erntematerial mit einer Gesamtmasse von ca. 5-8 Tonnen beladen, was den Einsatz von schwerem Gerät erforderlich machte. Als Einsatzmittel entschied sich die Abschnittsleitung zum Einsatz von einem pneumatischen Hebekissen, um die verunfallte Person schonend aus dem eingeklemmten Zustand zu befreien.

 

Hygieneplatz

Die Kameraden aus Wicker mit dem MTF sowie aus Weilbach mit dem KTLF übernahmen die Einrichtung eines Hygieneplatzes. Der Hygieneplatz wird für die Reinigung der im Brandeinsatz eingesetzten Einsatzkräfte genutzt, um die mit Brandrauch und Schadstoffen belasteten persönlichen Schutzausrüstung zu verschließen und anschließend zu reinigen.

Hierbei wurde auch eine Wasserversorgung aufgebaut, um die Erstreinigung vorzunehmen sowie die Stiefelwaschanlage und weitere Geräte mit Wasser zu betreiben.

 

Einsatzorganisation

Der ELW1 aus Flörsheim wurde zur Unterstützung der Einsatzleitung und der beiden Abschnittsführer zentral zwischen beide Abschnitte eingesetzt. Die Einheitsführer der Abschnitte übernahmen die Rückmeldungen zum ELW, die der Einsatzleitung mit aktuellen Daten die Führung der Einheiten erleichterte.

 
 

Debriefing und Zusammensein

Die gemeinsame Übung nutzte der Stadtbrandinspektor Peer Neugebauer zusammen mit seinem Stellvertreter Markus Kaschel, um den anwesenden Feuerwehrkräften das gesamte Areal zu zeigen. Heidi Ehrhardt vom Hof gab noch hilfreiche Tipps, wie im Einsatzfall mit den Tieren umgegangen werden könnte. Auf dem Hof gibt es neben den erwähnten Pferden auch eine Schweinezucht.

Beim anschließenden Zusammensein wurde noch über die gemeinsame Übung und das Erlernte philosophiert.

Die investierte Zeit – rund zwei Stunden für die Übung, plus Vorbereitung – war sicherlich sehr gut und hilfreich, um für zukünftige Einsätze an dieser Stelle gut gerüstet zu sein sowie die Zusammenarbeit zwischen den Einheiten der drei Feuerwehren zu stärken.
 
Text: Feuerwehr Flörsheim-Weilbach
Bilder: Feuerwehren der Stadt Flörsheim

Drucken