Mittwoch, 21. Februar 2024

Neujahrsempfang 2024



Der Neujahrsempfang der Feuerwehren der Stadt Flörsheim am Main als Tag der Ehrungen und Beförderungen fand am Sonntag, dem 28. Januar 2024 im Flörsheimer Feuerwehrhaus statt. Stadtbrandinspektor Peer Neugebauer lud alle Kameradinnen und Kameraden mit Partnerin/Partner hierzu ein. Viele Feuerwehrfrauen und -männer folgten der Einladung.

Im gut besetzten Saal des Feuerwehrhauses Flörsheim konnte Stadtbrandinspektor Peer Neugebauer im Rahmen seiner Begrüßung neben vielen Feuerwehrleuten auch Bürgermeister Dr. Bernd Blisch, die erste Stadträtin Renate Mohr sowie, als Vertreter der Brandschutzaufsicht, Kreisbrandmeister Frank Schuhmacher begrüßen. Im Rahmen seiner kurzen Ansprache dankte er allen Einsatzkräften für ihren Dienst in den Feuerwehren sowie den Partnerinnen und Partnern für ihr Verständnis. Gerade im vergangenen Jahr mit 349 Einsätzen (185 Flörsheim, 78 Weilbach, 86 Wicker – sowie über 200 Einsätze im Rahmen der Unwetterlage am 16.08., die nicht separat erfasst wurden) mussten die Familien sehr oft auf die alarmierten Einsatzkräfte verzichten.

Stadtbrandinspektor Neugebauer führte in seiner Rückschau auf das Jahr auch den Tag der Unwettereinsätze aus: „Eigentlich begann der Abend des 16. August für unsere Kameraden sehr unspektakulär. Flörsheim führt einen Übungsabend durch, Weilbach hatte technischen Dienst angesetzt mit Fahrzeugreinigung. Dunkle Wolken zogen auf. Um 21:16 Uhr kam der erste Einsatz. Unwetter: Wasserschaden/Hochwasser ca. 20 cm Wasser im Keller/Wohnbereich. Ab da wurden uns fast minütlich Einsatzaufträge durch die Leitstelle Main-Taunus übermittelt. Die Unwetterzentrale in Flörsheim wurde im Flörsheimer Feuerwehrhaus eingerichtet. Patrick Mehler und Thorsten Spielmann waren mit im Führungsteam, steuerten gemeinsam die Einsatzaufträge. Zur Absicherung des Grundschutz wurde ein Fahrzeug mit Besatzung im Feuerwehrhaus bereitgehalten.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Flörsheimer DRK, die uns mit Essen und Getränken verpflegten. Zwei Einsatzabschnitte „Flörsheim“ und „Wicker“ wurden gebildet, Weilbach hatte ein unauffälliges Einsatzgeschehen. Erste Stadträtin Renate Mohr holte sich einen Situationsbericht im Feuerwehrhaus. Bürgermeister Dr. Bernd Blisch, der im Urlaub weilte, erkundigte sich ebenfalls nach dem Status.

Unsere Einsatzkräfte waren fast ununterbrochen bis 4:00 Uhr im Einsatz. Eine Einsatzpause gab den Einsatzkräften die Gelegenheit zur Erholung. Um 10:00 Uhr am 17.08.2023 ging es dann mit 35 Einsatzkräften in die zweite Runde. Gegen 19:00 Uhr war dann die Unwetternacht vorbei. Rund 300 Einsatzstellen wurden mit 90 Einsatzkräften in der Spitze in rund 970 Einsatzstunden abgearbeitet. 51 Liter Niederschlag wurden von der Wickerer Wetterstation registriert, wovon mehr als 40 Liter innerhalb einer Stunde niedergingen.

Nur mit ehrenamtlichen Feuerwehrkräften ist so eine Leistung möglich, denn nur eine freiwillig organisierte Feuerwehr könne gleichzeitig 90 Einsatzkräfte in den Einsatz bringen„ schloss Neugebauer seine Rückschau ab.

Anschließend sprach Bürgermeister Dr. Bernd Blisch zu den Anwesenden. Auch er dankte für die vielen Stunden Dienst in der Feuerwehr und die damit verbundene Sicherheit für alle Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Flörsheim am Main. Er sagte der Feuerwehr auch künftig die Unterstützung durch die städtischen Gremien zu.

Stellv. Stadtbrandinspektor Markus Kaschel leitete nun die Beförderungen ein. Nach einer kurzen Erläuterung der Rahmenbedingungen ging er darauf ein, dass in der Feuerwehr nur befördert werden kann, wer neben den erforderlichen Dienstjahren auch die entsprechenden Lehrgänge und Seminare besucht hat. Wie groß das Interesse an Weiterbildung im vergangenen Jahr war, bestätigen die absolvierten Weiterbildungsmaßnahmen, viele davon über mehrere Tage oder Wochenenden an einer Feuerwehrschule. Er dankte allen für dies Leistung zusätzlich zum normalen Feuerwehrdienst mit Übungen, Einsätzen etc.

Dies alles erfolgt ehrenamtlich neben der eigentlichen beruflichen Tätigkeit und auch die heutigen Beförderungen sind für die Einsatzkräfte nur ein äußerliches Zeichen und nicht mit einer besseren Gehaltsklasse verbunden. Kaschel dankte den Kreisausbildern, von denen auch einige aus den Flörsheimer Feuerwehren kommen, für ihre Tätigkeit und insbesondere auch den Familien der Feuerwehrleute für die Unterstützung. Besonders freute sich der Stellv. Stadtbrandinspektor über die Entwicklung vieler Kameradinnen und Kameraden von den Kinderfeuerwehren über die Jugendfeuerwehren bis in die Einsatzabteilungen. Dabei sei man sehr stolz darauf, wie aus Jugendlichen richtig tolle Feuerwehrleute würden.
Dank der guten Aus- und Weiterbildung können die Feuerwehren den Bürgerinnen und Bürgern die erwartete und gewohnt professionelle Hilfe in Notfällen leisten.


Ernannt oder befördert wurden anschließend:

Ernennung zur Feuerwehrfrau-Anwärterin/ zum Feuerwehrmann-Anwärter

  • Huber, Cheyenne (Flörsheim)
  • Mikousis, Christos (Flörsheim)
  • Jäger, Philipp (Weilbach)
  • Kelich, Nico (Wicker)



Beförderung Feuerwehrfrau/Feuerwehrwehrmann

  • Diehl, Monika (Wicker)
  • Mayer, Selina (Weilbach)
  • Berkus, Marvin (Flörsheim)
  • Hinse, Nicolas (Flörsheim)
  • Lehr, Christopher (Wicker)
  • Zimmer-Vorhaus, Benjamin (Flörsheim)


Beförderung Oberfeuerwehrfrau/Oberfeuerwehrmann

  • Haag, Lena Marie (Flörsheim)
  • Muschiol, Mea (Wicker)
  • Sasse, Jaqueline (Weilbach)
  • Endres, Finn (Weilbach)
  • Endres, Nils (Weilbach)
  • Himbert, Lukas (Wicker)
  • Müller, Philipp (Flörsheim)
  • Rath, Jannis (Wicker)
  • Wink, Leon (Flörsheim)
  • Wink, Levin (Flörsheim)
  • Wollstädter, Jonas (Wicker)


Beförderung Hauptfeuerwehrfrau/Hauptfeuerwehrmann

  • Endres, Michelle (Weilbach)
  • Klik, Viktoria (Flörsheim)
  • Schleidt, Nicole (Flörsheim)
  • Cords, Timo (Wicker)
  • Erlewein, David (Weilbach)
  • Gurow, Nils (Wicker)
  • Mendl, Justin (Flörsheim)
  • Schröder, Thorsten (Wicker)
  • Steffens, Marvin (Wicker)
  • Wink, Lukas (Flörsheim)


Beförderung Löschmeister

  • Ellrich, Dominik (Wicker)
  • Hillner, Karsten (Wicker)
  • Oetter, Constantin (Flörsheim)



Beförderung Oberlöschmeister

  • Muschiol, Marvin (Wicker)
  • Reif, Marcus (Weilbach)
  • Schmidt, Thomas (Weilbach)


Beförderung Brandmeisterin

  • Neugebauer, Isabell (Weilbach)


Beförderung Oberbrandmeister

  • Spielmann, Thorsten (Flörsheim)



Beförderung Hauptbrandmeister

  • Mehler, Patrick (Flörsheim)


Im nächsten Veranstaltungspunkt konnten viele Kameradinnen und Kameraden für besondere Leistungen oder ihre langjährige Mitgliedschaft im aktiven Dienst der Wehren geehrt werden. In der Einleitung dazu erläuterte der Flörsheimer Wehrführer Patrick Mehler die entsprechenden Voraussetzungen. Er dankte dabei insbesondere den Betreuerinnen und Betreuern der Kinder- und Jugendfeuerwehren für Ihre Tätigkeit.


Ehrung von Jugendlichen aus den Jugendfeuerwehren für das Erreichen der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr:

  • Leonhardt, Nico (Flörsheim)
  • Scholze, Nico (Weilbach)
  • Scholze, Tom (Weilbach)
  • Theis, Jason (Weilbach)
  • Thormann, Gianluca (Flörsheim)
  • Vescia, Marc-Fabian (Flörsheim)



Als Stellv. Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Main-Taunus konnte Peer Neugebauer anschließend mehrere Kameradinnen und Kameraden mit Ehrennadeln des Nassauischen Feuerwehrverbandes für langjährige Mitgliedschaften ehren:

Ehrenmedaille des Nassauischen Feuerwehrverbandes in Silber für min. 20- jährige aktive Dienstzeit

  • Ehrler, Fabian (Wicker)
  • Kaiser, Marvin (Flörsheim)
  • Lauer, Daniel (Flörsheim)
  • Oetter, Maximilian (Flörsheim)


Ehrenmedaille des Nassauischen Feuerwehrverbandes in Gold für min. 30- jährige aktive Dienstzeit

  • Hochheimer, Claudia (Wicker)
  • Gautsche, Sascha (Flörsheim)
  • Kuhlmann, Sebastian (Weilbach)
  • Spielmann, Sven (Flörsheim)


Kreisbrandmeister Frank Schumacher nahm als Vertreter der Brandschutzaufsicht die Ehrungen des Landes Hessen vor. Er ging in seiner Ansprache auch darauf ein, dass es keinen Rechtsanspruch auf Ehrung gäbe, sondern die geehrten Kameraden sich die Auszeichnung durch vorbildlichen, aktiven und langjährigen Dienst in den Feuerwehren verdient haben. 

Silbernen Brandschutzehrenzeichens am Bande für 25 Jahre aktive Dienstzeit

  • Schepula, Jan (Weilbach)


Goldenes Brandschutzehrenzeichen am Bande für 40 Jahre aktive Dienstzeit

  • Dörhöfer, Heiko (Weilbach)




Anerkennungsprämien des Landes Hessen für die Tätigkeit in den Einsatzabteilungen der Feuerwehen durfte anschließend Bürgermeister Dr. Bernd Blisch überreichen.

Anerkennungsprämie Land Hessen bei einer Dienstzeit von 10 Jahren

  • Neugebauer, Isabell (Weilbach)
  • Reif, Marcus (Weilbach)



Anerkennungsprämie Land Hessen bei einer Dienstzeit von 20 Jahren

  • Häusler, Christoph (Flörsheim)
  • Mehler, Patrick (Flörsheim)



Anerkennungsprämie Land Hessen bei einer Dienstzeit von 30 Jahren

  • Kaschel, Tobias (Wicker)
  • Mühl, Thomas (Wicker)
  • Press, Thorsten (Weilbach)



Anerkennungsprämie Land Hessen bei einer Dienstzeit von 40 Jahren

  • Niedermeier, Erik (Wicker)



Nach einem Gruppenfoto folgte der „gemütliche Teil“. Bei Getränken und einem Buffet wurden noch viele Gespräche geführt und manche Geschichte aus dem Feuerwehrleben ausgetauscht. Unterbrochen wurde der gesellige Teil von einem Einsatz „unklare Rauchentwicklung“ auf dem Deponiegelände, zu dem die Einsatzkräfte aus Wicker und Flörsheim direkt ausrückten.

Abschließend ein großes Dankeschön an die Feuerwehr Flörsheim-Weilbach, die die Bewirtung für die Veranstaltung übernommen hat. 

 

Text: M. Reif (Feuerwehr Flörsheim-Weilbach)

Drucken E-Mail