Sonntag, 20. Januar 2019

Nachtwache Ferienspiele 2016

Auch in diesem übernahmen die Jugendfeuerwehren Flörsheim der Stadt Flörsheim die Belustigung der Ferienspielkinder mit anschließender Nachtwache auf dem Ferienspielgelände.

Der Start des langen Wochenendes für die Jugendfeuerwehr Flörsheim und ihre Betreuer war traditionell am Freitagmittag, als die Jugendfeuerwehrler mit Blaulicht und Martinshorn auf das Ferienspielgelände "Hüttenbach" fuhren, um ihr Können zu zeigen und die fleißigen Hüttenbauer mit kühlem Nass aus dem Feuerwehrschlauch abzukühlen.

Aus den Fahrzeugen ausgestiegen, wurden ein Löschangriff und zeitgleich zwei Wasserspiele aufgebaut. Die Aufgabe bei den Wasserspielen war es, einen Ball mit Wasser aus einem Feuerwehrstrahlrohr durch ein Labyrinth ins Ziel zu befördern. Nachdem alle Ferienspielkinder ordentlich abgekühlt waren, ging es zurück ins Feuerwehrhaus, um sich auf die bevorstehende Nachtwache vorzubereiten.

Am späteren Nachmittag stand dann gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr aus Weilbach erneut die Fahrt auf das Gelände an, um die Zelte - unsere Unterkunft für das Wochenende - aufzubauen und mit Feldbetten und Luftmatratzen zu beziehen.

Mit rund 30 Jugendlichen und 7 Betreuern wurden am dieses Jahr verregneten Abend die Dienste für die Nachtwachen eingeteilt und am gemütlichen Lagerfeuer das Wochenende eingeleitet.

Nach einem aufregenden Samstag mit viel Spiel, Spaß und Sport fielen die Jugendlichen in ihre Feldbetten - wurden jedoch gegen Mitternacht durch viel Radau wieder geweckt. Wie schon die letzten Jahre versuchten einige Mitglieder der Feuerwehr Flörsheim den Wimpel der Jugendfeuerwehr zu stehlen.

Da am Montagmorgen ab 07:00 Uhr die Ferienspielkinder das Gelände wieder stürmten, wurde bereits am Sonntagabend - so weit wie möglich - das Lager abgebrochen. Am nächsten Morgen mussten so nurnoch die Zelte ausgeräumt, zusammengepackt und anschließend im Gerätehaus gereinigt und weggepackt werden.

Damit wurde das für Jugendliche und Betreuer anstrengende Wochenende beendet und die Vorfreude auf die nächste Nachtwache kann beginnen.

Drucken E-Mail